Tipps und Infos

Die unterschätzten Gefahren in
  • Kippfenster, Todesfallen für Katzen 

​​  Bitte achtet darauf, dass Fenster und Balkontüren geschlossen sind. Sie werden zu Todesfallen für eure Katzen. Es müssen nicht unbedingt junge Kätzchen sein, deren Neugier ihnen zum Verhängnis werden können. Man sagt sich oft, dass macht meine Katze nicht aber gerade, wenn man sich diesbezüglich in Sicherheit wiegt, passiert das Unvermeidliche und die Katze hängt fest. Sie gerät in Panik und somit verschlimmert sich dann ihre Lage. Durch ruckhafte Bewegungen versucht sie sich zu befreien und rutscht dadurch immer tiefer in die Fenster bzw Türspalte. Je länger und tiefer die Katze festsitzt, je schlanker sie ist und je tiefere Aussentemperaturen vorherrschen, umso schneller zieht sie sich bleibende Lähmungen, großflächige Organ- und Muskelquetschungen, Gewebsnekrosen, Schock und tödliche innere Blutungen zu. Eingeklemmte Katzen sollte man nur mit festen Handschuhen oder einem großen, möglichst dicken Tuch aus ihrer misslichen Lage befreien, da sie sich, sofern sie dazu noch in der Lage sind, mit Zähnen und Krallen wild zur Wehr setzen. Kippfenster lassen sich ziemlich einfach entschärfen, indem man Schutzgitter montiert.

  • Tod durch Halsband

   Halsbänder in allen Farben  schauen zwar niedlich aus aber sie können der Katze lebensbedrohliche Verletzungen zufügen. Zum Einen kann es passieren, dass sie sich mit dem Unterkiefer verhaken und sich selbst nicht mehr befreien. Damit ist vorprogrammiert, dass sie sich den Unterkiefer ausrenken können mit ihrem verzweifelten Befreiungsversuch. Des Weiteren können sich die Bänder um die Schulter der Tiere schnüren, bzw zwischen Oberarm und Hals, sodass in den gröbsten Fällen der Vorderlauf amputiert werden muss. Katzen in Outdoor bleiben mit Halsbändern auch an Ästen und Gestrüpp hängen und in seltensten Fällen können sie sich selbst befreien. Wohlgemerkt, Halsbänder können auch einwachsen. Dies gilt auch für ein Ungezieferhalsband! Die Gefahr besteht auch für elastische Halsbänder bzw leicht Öffnende, denn da ist immer noch der weit verbreitende Irrtum, dass mit diesen nichts passieren kann. Halsbänder mit Kartuschen, in denen die Wohnungsadresse mit Telefonnummer enthalten sind, ist schon längst out. Für Katzen sicherste Variante ob In oder Outdoor ist die Registration bei TASSO. Glöckchen sind in der Katzenhaltung ebenfalls ein NoGo, denn das Gebimmel schmerzt in ihren Ohren, da Katzen viel besser hören.